Angebote zu "Woche" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Die 60er Jahre - Martin Luther King, Rudi Dutsc...
0,65 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Martin Luther King – Gewaltloser Kämpfer für die Rechte des Menschen Der Traum des Martin Luther King war eine Welt, in der Menschen gleich welcher Hautfarbe, die gleichen Bürgerrechte haben sollten. Das entsprach nicht der sozialen Wirklichkeit der USA in den 50er und 60er Jahren: Schwarze durften nicht einmal denselben Kaufhauseingang wie Weiße benutzen. Dagegen kämpfte Martin Luther King gewaltlos. Am 4. April 1968 wurde er in Memphis, Tennessee, Opfer eines Attentats. Bring the war home! - Die US-Studentenbewegung und der Vietnam-Krieg Wenige Tage nach der ersten Bombardierung Nordvietnams, im März 1965, formierte sich die mächtigste Antikriegsbewegung in der Geschichte der USA. Hunderttausende von Studenten skandierten: Give Peace a Chance! Doch der Krieg eskalierte immer weiter: Nach dem von den Hippies ausgerufenen „Summer of Love“ 1967 kämpften fast eine halbe Million GIs in Vietnam …. Rebell Rudi Dutschke – Kurzer Marsch, langer Mythos Zehn Monate und eine Woche war Rudi Dutschke das Gesicht und die Stimme der bundesdeutschen Studentenrevolte – nach dem Todesschuss auf den Demonstranten Benno Ohnesorg und bis zu den fast tödlichen Schüssen auf ihn selbst, den damals 27jährigen Soziologiestudenten. Seine Reden und Aktionen machten ihn zur Galionsfigur der deutschen 68-er Bewegung.

Anbieter: reBuy
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Chris Roberts Kultklassiker
27,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik, Musik - da wackelt die PenneSiggi, Sohn des Unterrichtsministers, soll sich auf Wunsch seines Vaters in ein Internat einschreiben, um in Ruhe für's Abitur zu lernen. Da Siggi aber nicht von den Proben eines Musicals lassen will, schleust er seine Freunde mit in das Internat ein, das wunderschön am Traunsee liegt. Schon bald fällt eine Reihe von "Paukern" in die Lehranstalt ein, um den Hippies Zucht und Ordnung beizubringen... Wenn die tollen Tanten kommenPaul hat einen Fehler gemacht und steht daher vor der Kündigung. Er muss den Vertrag mit einem Hotel dringend verlängern, um seinen Job zu retten. Sein Freund Rudi will ihm helfen, doch bereits auf dem Weg zum Hotel kommen sie in Schwierigkeiten. Ihr Auto wird geklaut, sie verlieren Pässe und Kleidung und werden sogar fast als Drogenschmuggler verhaftet. Als sie an dem Hotel in Frauenkleidern ankommen, nimmt dann auch noch eine Verwechslung ihren Lauf... Tante Trude aus BuxtehudeDie verkrachten Privatdetektive Rudi und Moritz machen sich zusammen mit Karin und Gerda auf die Jagd nach einer Erbschaftsmillion. Laut Testament der Erblasserin - Tante Trude aus Buxtehude - muss das Geld innerhalb einer Woche von Gerda in Empfang genommen werden. Dazu braucht Gerda den Schlüssel für das Schließfach, und der ist in eins der zehn Kleider von Tantchen Trude eingenäht, ebenfalls Teil des Nachlasses, jedoch leider von Moritz aus geschmacklichen Gründen und wegen Ebbe in der Kasse voreilig verkauft. Nun müssen die vier den Kleidern, die schnell den Besitzer wechseln, bis nach Kitzbühel nachreisen. Rudi, benimm dichRudi Carnel (Rudi Carrell) ist stinkig: keiner will seinen Allzweck-Roboter kaufen. Ein interessierter Konzern springt ab, weil Rudi sich mit dem Chef (Gunther Philipp) anlegt. Dann geht der Roboter auch noch stiften und gräbt am Wörthersee Frauen an. Rudi braust nebst Rennfahrerfreund Georg (Chris Roberts) und einer kleinen Nichte (Anita Hegerland) hinterher… Meine Tochter - Deine TochterAls nach 15 Jahren Trennung die Tochter des Hausmeisters Oskar Sommer aus Amerika zu Besuch kokmt, springt Studienrat Dr. Sommer, der rein zufällig den selben Nachnamen trägt, wie der Hausmeister, vorübergehend als Ersatzvater für die junge Dame aus Übersee ein. Wenn jeder Tag ein Sonntag wär …Der geschäftstüchtige Besitzer einer Reisebürokette will seinen Familienurlaub dazu benutzen, um inkognito eines seiner Kärntner Ferienparadiese zu inspizieren. Als der vorgewarnte Hoteldirektor den Chef mit einem gewöhnlichen Gast verwechselt, muss der Reiseunternehmer am eigenen Leib erfahren, wie Pauschaltouristen durch unfreundliches Personal und schlechten Service leiden.

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Chris Roberts Kultklassiker
27,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik, Musik - da wackelt die PenneSiggi, Sohn des Unterrichtsministers, soll sich auf Wunsch seines Vaters in ein Internat einschreiben, um in Ruhe für's Abitur zu lernen. Da Siggi aber nicht von den Proben eines Musicals lassen will, schleust er seine Freunde mit in das Internat ein, das wunderschön am Traunsee liegt. Schon bald fällt eine Reihe von "Paukern" in die Lehranstalt ein, um den Hippies Zucht und Ordnung beizubringen... Wenn die tollen Tanten kommenPaul hat einen Fehler gemacht und steht daher vor der Kündigung. Er muss den Vertrag mit einem Hotel dringend verlängern, um seinen Job zu retten. Sein Freund Rudi will ihm helfen, doch bereits auf dem Weg zum Hotel kommen sie in Schwierigkeiten. Ihr Auto wird geklaut, sie verlieren Pässe und Kleidung und werden sogar fast als Drogenschmuggler verhaftet. Als sie an dem Hotel in Frauenkleidern ankommen, nimmt dann auch noch eine Verwechslung ihren Lauf... Tante Trude aus BuxtehudeDie verkrachten Privatdetektive Rudi und Moritz machen sich zusammen mit Karin und Gerda auf die Jagd nach einer Erbschaftsmillion. Laut Testament der Erblasserin - Tante Trude aus Buxtehude - muss das Geld innerhalb einer Woche von Gerda in Empfang genommen werden. Dazu braucht Gerda den Schlüssel für das Schließfach, und der ist in eins der zehn Kleider von Tantchen Trude eingenäht, ebenfalls Teil des Nachlasses, jedoch leider von Moritz aus geschmacklichen Gründen und wegen Ebbe in der Kasse voreilig verkauft. Nun müssen die vier den Kleidern, die schnell den Besitzer wechseln, bis nach Kitzbühel nachreisen. Rudi, benimm dichRudi Carnel (Rudi Carrell) ist stinkig: keiner will seinen Allzweck-Roboter kaufen. Ein interessierter Konzern springt ab, weil Rudi sich mit dem Chef (Gunther Philipp) anlegt. Dann geht der Roboter auch noch stiften und gräbt am Wörthersee Frauen an. Rudi braust nebst Rennfahrerfreund Georg (Chris Roberts) und einer kleinen Nichte (Anita Hegerland) hinterher… Meine Tochter - Deine TochterAls nach 15 Jahren Trennung die Tochter des Hausmeisters Oskar Sommer aus Amerika zu Besuch kokmt, springt Studienrat Dr. Sommer, der rein zufällig den selben Nachnamen trägt, wie der Hausmeister, vorübergehend als Ersatzvater für die junge Dame aus Übersee ein. Wenn jeder Tag ein Sonntag wär …Der geschäftstüchtige Besitzer einer Reisebürokette will seinen Familienurlaub dazu benutzen, um inkognito eines seiner Kärntner Ferienparadiese zu inspizieren. Als der vorgewarnte Hoteldirektor den Chef mit einem gewöhnlichen Gast verwechselt, muss der Reiseunternehmer am eigenen Leib erfahren, wie Pauschaltouristen durch unfreundliches Personal und schlechten Service leiden.

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Maxl Graf - das charmante Schlitzohr mit Herz, ...
21,80 € *
ggf. zzgl. Versand

'Der SchusternaziEin Volksstück von Ludwig Thoma aus der Reihe "KOMÖDIENSTADEL"Ignaz Stanglmayer, genannt "Schusternazi", bringt sich und die Seinen so recht und schlecht mit seiner Flickschusterei durchs Leben. Eines Tages kommt er durch eine Erbschaft zu viel Geld. Damit wird er zum Spekulationsobjekt diverser zwielichtiger Naturen, denen es letztendlich gelingt, an sein Geld zu kommen. Wodurch er zwar wieder ein armer Mann, aber reich an Erfahrung wird.BoniEin Volksstück von Georg LohmeierEin Fleischhauer läßt sich vom Pfarrer weichklopfen, einen afrikanischen Studenten als Kostgänger ins Haus zu nehmen. Sehrbegeistert war er von der Idee von Anfang an nicht, doch als sich seine Tochter mit dem jungen Mann auch noch verloben will, da erregt die Angelegenheit erst recht Aufsehen. Aber die Affäre endet dann doch zu aller Zufriedenheit.TipfehlerEin Volksstück von Willy PuruckerDer Tipfehler, von dem hier die Rede ist, wurde auf keiner Schreibmaschine verbrochen. Es geht vielmehr um den Lottoschein, den der Merz-Rudi und seine drei Freunde Woche für Woche ausfüllen, ihn einzureichen ist die Aufgabe des Merz-Baba, des Vaters vom Rudi. Doch der Rentner, der gern mal tief ins Glas schaut, verliert den ausgefüllten Tipzettel und muss eilig einen neuen ausfüllen - dabei passiert ihm ein Fehler und ausgerechnet dieser Schein bringt einen Fünfer mit Zusatzzahl. Soll Rudi, der als einziger von dem Gewinn erfährt seinen Freunden ein volles Viertel auszahlen, oder soll er sein Geschäft zum Blühen bringenDie seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger - Folge 1In einem Münchner Hotel geht eine Nachricht ein: Wenn nicht 10.000 DM bezahlt werden, explodiert im Hotel eine Bombe.Eine große Polizeiaktion wird gestartet, das Hotel geräumt. Währenddessen schaut sich Kriminalinspektor Wanningerdie leeren Zimmer etwas genauer an und wartet in aller Ruhe ab, bis ihm der Erpresser von selbst in die Arme läuft.Funkstreife ISAR 12 Folge 20Hubers und Dambrowskis erster Einsatz besteht in einer häuslichen Streitschlichtung, an deren Anschluss sie als Trauzeugenfungieren. - Der nächste Einsatz ist weniger erfreulich. Drei junge Männer, im Besitz von Schusswaffen, halten sich auf einem Siedlungsgrundstück verborgen. Als Huber merkt, dass diese nicht zurückschrecken, von ihren Schusswaffen Gebrauch zu machen, leitet er die entsprechende Polizeiaktion ein. Die Polizeidirektion übernimmt diesen Fall von ISAR 12 und planmäßig werden die Mittel der Polizei eingesetzt, um unnötiges Blutvergießen zu vermeiden"

Anbieter: Dodax
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Zürcher Gedrechseltes
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zürich ist eine wunderbare Stadt, zweifellos. Aber Hand aufs Herz: Gibt es noch Menschen, die sie - als Dichter, als Künstler - besingen? Die sich ihr leidenschaftlich widmen? Die an ihr und mit ihr leiden? Die ihrem Wesen nachspüren? Die sich von ihr faszinieren lassen? Die mit der Stadt an der Limmat etwas anzufangen wissen, ohne gleich ins Zürich-Tümelnde zu verfallen? Die Menschen, denen Zürich täglich Inspiration bietet, sind rarer geworden. Man trifft sie nicht mehr einfach so im Café Odeon, in der Kronenhalle oder in den Gassen der Altstadt. Zürich ist zwar keine Metropole wie New York oder London, aber auch in Zürich hat die Globalisierung Spuren hinterlassen: Es ist anonymer geworden hier, die Lebensstile der Menschen haben sich angeglichen, man ist mobiler. Wer etwas auf sich hält, hat noch einen Zweitwohnsitz in Berlin, Paris oder Weiss-Nicht-Wo. Aber wir wollen nicht melancholisch werden. Selbst die Digitalisierung fördert mitunter Perlen zutage. Eine davon will sich in der Form dieses kleinen Büchleins zeigen. Es ist entstanden aus dem wöchentlichen Newsletter des Lokal-Ressorts der Neuen Zürcher Zeitung. Dieser fasst - ganz zeitgemäss - seit gut zwei Jahren in E-Mail-Form zusammen, was in Zürich an Wichtigem passiert ist, welche Veranstaltungen man besuchen sollte, wo man gut essen kann. Tausende von Lesern erhalten auf diese Weise eine knappe Übersicht und einen Wegweiser durch das Leben in und um Zürich. Abgerundet wird der Newsletter Woche für Woche mit einem Vers von Urs Bühler und einer Zeichnung von Philipp Meier. Beide - Bühler und Meier - arbeiten auf der Redaktion der Neuen Zürcher Zeitung, der eine (Bühler) als Lokaljournalist mit feiner Feder (eine Auswahl seiner Kolumnen ist im Bändchen "Der Eskimo stirbt sowieso" im Verlag NZZ Libro erschienen), der andere (Meier) als Kunstkritiker im Feuilleton-Ressort. Nun ist ein elektronischer Newsletter ein etwas flüchtiges Medium. Man liest ihn, schmunzelt vielleicht, ärgert sich, klickt weiter, verschiebt ihn in den sogenannten Papierkorb. Das war's! Eigentlich schade - zumindest für Bühlers Verse und Meiers Zeichnungen. Und so ist die Idee entstanden, Teile des Newsletters in Buchform herauszugeben - gewissermassen als kleines Kompendium, als Brevier oder einfach als Begleiter durch den Alltag dieser Stadt. In den Versen und Bildern begegnet man Zürich, nimmt Teil am Geschehen, versetzt sich in die Stimmungen und Schwingungen der Stadt. Es ist zweifellos ein liebevoller Blick auf Zürich, an dem uns die beiden teilhaben lassen. Ja, eigentlich ist es eine verkappte Liebeserklärung in Wort und Bild. Womit wir wieder bei der Inspiration wären. Es gibt sie eben doch noch, diese feinsinnigen Zürich-Beobachter. Dieses Büchlein bringt sie ans Tageslicht.Einer, der sich von unserer Idee für diese kleine Sammlung sofort hat begeistern und anstecken lassen, ist Rudi Bindella. Er führt mit seiner Familie in Zürich zahlreiche Restaurants, gastliche Orte, in denen der Geist Zürichs atmen kann. Er legt Wert auf das Wort. Und auf die Kunst. Rudi Bindella hat die Publikation dieses Büchleins ermöglicht. Wir sind ihm zu herzlichstem Dank verpflichtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Alive AG Die Schlager des Jahres 1939 Pop CD Va...
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Überfall auf den Rundfunksender in Gleiwitz in Polen löste den 2. Weltkrieg aus. Frankreich und England erklärten dem Deutschen Reich den Krieg. Die Wehrmacht marschierte in Polen, in die Benelux-Staaten und Frankreich ein. Papst Pius der XI. starb in Rom. Im April endete der spanische Bürgerkrieg. In New York wurde das Empire State Building eröffnet. Im Kino starteten die Filme Es war eine rauschende Ballnacht mit Zarah Leander und Marika Rökk, Hotel Sacher mit Willy Birgel und Der Florentiner Hut mit Heinz Rühmann. Marika Rökk feierte mit Hallo Janine und dem Lied Ich brauche keine Millionen einen ihrer größten Erfolge. Mit Rosita Serrano, der chilenischen Nachtigall, und Zarah Leander aus Schweden gab sie dem deutschen Film und Schlager einen internationalen Anstrich. Die Ufa-Stars Heinz Rühmann, Zarah Leander und Johannes Heesters begeisterten die Massen, während Deutschland den Krieg nach Europa trug. Noch war man guter Dinge und hoffte, daß der Krieg bald vorbei sein würde. In den 30er Jahren waren viele gute Komponisten tätig, es war die Blütezeit des deutschen Schlagers. TRACKS: Disk 1 1. Marika Rökk - Musik, Musik, Musik (Ich brauche keine Millionen) 2. Rudi Schuricke - Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben 3. Lilian Harvey - Guten Tag, liebes Glück 4. Heinz Rühmann/Hans Brausewetter/Josef Sieber - Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern 5. Lizzi Waldmüller - Du hast Glück bei den Frau n, Bel Ami 6. Eric Helgar & das Orchester Adalbert Lutter - Tanzen, tanzen! 7. Schuricke-Terzett - Nimm mich mit (J attendrai) 8. Rosita Serrano - Ich möchte einen Kuß von dir 9. Zarah Leander - Fatme, erzähl mir ein Märchen 10. Johannes Heesters - Jede Frau hat ein süßes Geheimnis 11. Will Glahé - Am Abend auf der Heide (Reginella campagnola) 12. Rudi Schuricke - Penny-Serenade 13. Marika Rökk - Sag mir schnell gut Nacht 14. Rosita Serrano - Fasse dich kurz, wenn du von Liebe sprichst 15. Zarah Leander - Schlafe, mein Geliebter 16. Kirsten Heiberg - Ja und nein 17. Peter Igelhoff - Das Nachtgespenst 18. Die Metropol-Vokalisten - Lerne lieben, ohne zu weinen 19. Lale Andersen - Drei rote Rosen (Gedenken) 20. Marika Rökk - Auf dem Dach der Welt 21. Das Schuricke-Terzett - Oh! Aha! 22. Zarah Leander - Sagt Dir eine schöne Frau vielleicht 23. Herbert Ernst Groh - Schön ist die Nacht 24. Kate Kühl - Ja, ihr Männer 25. Rosita Serrano - Schön, daß du wieder bei mir bist Disk 2 1. Grethe Weiser - Das gewisse Etwas 2. Marika Rökk - Eine Insel aus Träumen geboren 3. Schuricke Terzett - Rosamunde (Böhmische Polka) 4. Willy Fritsch - Warum hat die Adelheid keinen Abend für mich Zeit? 5. Johannes Heesters - Meine Welt bist du 6. Zarah Leander - Nur nicht aus Liebe weinen 7. Mimi Thoma - Peterle 8. Willi Forst - Gnädige Frau, wo war n Sie gestern? 9. Lale Andersen - Der Junge an der Reling 10. Kirsten Heiberg - Schenk mir vierundzwanzig Stunden Liebe 11. Mimi Thoma - Märchen und Liebe 12. Rudi Schuricke - Wenn du einmal ein Mädel magst 13. Zarah Leander - Ein Paar Tränen werd ich um dich weinen 14. Marika Rökk - Einen Walzer für dich und für mich 15. Das Schuricke-Terzett - Fräulein, wenn vom Himmelszelt, bums, ein Stern herunterfällt 16. Die Metropol-Vokalisten - Golfstrom 17. Lale Andersen - Backbord ist links (Schiffsjungenlied) 18. Michael Jary & sein Kammertanzorchester - Kukuruz! 19. Kirsten Heiberg - Mein lieber Freund, Sie sind heut eingeladen 20. Das Schuricke Terzett - Columbus 21. Marika Rökk - Wenn ein junger Mann kommt 22. Will Glahé - Buffalo Bill 23. Rudi Schuricke - Man kann sein Herz nur einmal verschenken 24. Zarah Leander - Heut Abend lad ich mir die Liebe ein 25. Michael Jary & sein Kammertanzorchester - Am Montag fängt die Woche an

Anbieter: Dodax
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Alt werden, ohne alt zu sein
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nie zuvor sind die Menschen so alt geworden wie heute. Und ein Ende ist nicht in Sicht: Jede Woche fügen wir ein Wochenende zu unserer Lebenszeit hinzu, ohne dass die kranke Zeit im Alter zunimmt. 75 ist das neue 65. Aber haben wir auf das lange Leben schon die richtigen Antworten? Kann man mit 75 noch ein neues Leben anfangen? Der prominente niederländische Altersmediziner Rudi Westendorp erklärt, wie es dazu kam, dass 'Älter werden' und 'Alt sein' nicht mehr dasselbe sind, und wie wir mit der Explosion unserer Lebenserwartung umgehen können. Wie kaum jemand vor ihm beleuchtet er das Phänomen des verlangsamten Alterns in ganzheitlicher Sicht - aus den Perspektiven der Biologie, der Medizin, der Pflege und der Gesellschaft. Dabei macht er eine Reihe von Vorschlägen, etwa zur Reform des Arbeitsmarktes, zur Wohnungsbaupolitik und zur Organisation von Pflege. Und er fordert uns dazu auf, mehr Kreativität bei der Gestaltung unserer Lebensläufe an den Tag zu legen. Sein Buch ist ein Navigationssystem für das Extra an Lebenszeit, das vor uns liegt. Wer es liest, wird sich jünger fühlen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Alt werden, ohne alt zu sein
9,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nie zuvor sind die Menschen so alt geworden wie heute. Und ein Ende ist nicht in Sicht: Jede Woche fügen wir ein Wochenende zu unserer Lebenszeit hinzu, ohne dass die kranke Zeit im Alter zunimmt. 75 ist das neue 65. Aber haben wir auf das lange Leben schon die richtigen Antworten? Kann man mit 75 noch ein neues Leben anfangen? Der prominente niederländische Altersmediziner Rudi Westendorp erklärt, wie es dazu kam, dass 'Älter werden' und 'Alt sein' nicht mehr dasselbe sind, und wie wir mit der Explosion unserer Lebenserwartung umgehen können. Wie kaum jemand vor ihm beleuchtet er das Phänomen des verlangsamten Alterns in ganzheitlicher Sicht - aus den Perspektiven der Biologie, der Medizin, der Pflege und der Gesellschaft. Dabei macht er eine Reihe von Vorschlägen, etwa zur Reform des Arbeitsmarktes, zur Wohnungsbaupolitik und zur Organisation von Pflege. Und er fordert uns dazu auf, mehr Kreativität bei der Gestaltung unserer Lebensläufe an den Tag zu legen. Sein Buch ist ein Navigationssystem für das Extra an Lebenszeit, das vor uns liegt. Wer es liest, wird sich jünger fühlen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot